Christiane Germann

Christiane Germann ist Social Media-Beraterin für die Bereiche öffentliche Verwaltung und Public Affairs.

Die Diplom-Medienwirtin, Diplom-Verwaltungswirtin und angehende MBA Public Affairs & Leadership beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren konzeptionell und praktisch mit der Nutzung sozialer Netzwerke durch öffentliche und nicht-staatliche Organisationen.

Von 2010 bis 2018 war sie jeweils mehrere Jahre in den Pressestellen/Social Media-Redaktionen des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge tätig. Die Konzeption von Social Media-Auftritten, die redaktionelle Arbeit, das Community Management und auch die Krisenkommunikation gehörten zu ihrer täglichen Arbeit. 2014 rief sie den Blog „Amt 2.0“ ins Leben, um über ihr Herzensanliegen – die Befähigung von Behörden, Social Media für ihre Kommunikation zu nutzen – zu schreiben. 2015 begann sie, deutschlandweit Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene zu schulen (einige Referenzen finden sich hier).

Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist Social Media im Bereich der politischen Interessenvertretung. Mit diesem Feld beschäftigt sie sich seit Beginn ihres berufsbegleitenden MBA-Studiums an der Quadriga Hochschule Berlin, für die sie im Bereich Executive Education tätig ist.

Christiane Germann lebt und arbeitet in Berlin. Sie ist u.a. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (de’ge’pol), im Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP), im Bundesverband Community Management (BVCM), dem Soho House Berlin und der Jury des Digital Communication Award 2018.

Nehmen Sie gerne Kontakt auf:

Bild: Henning Schacht