Fortbildung: Community Management für Behörden

Einige Behörden nutzen Social Media vorrangig als „Sendekanäle“ und vernachlässigen den direkten Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern, Netzwerkpartnern und sonstigen Zielgruppen – oftmals aus Angst vor unkalkulierbar viel Arbeit oder negativem Feedback. Dieses Denken führt jedoch in die Sackgasse, da Dialog (gerade als Behörde) die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Social-Media-Auftritt ist. 

In dieser Fortbildung ermutigen wir Sie zu mehr direktem Austausch im Social Web, vermitteln Ihnen das wichtigste Handwerkszeug und helfen Ihnen, die internen Abläufe zu optimieren!

Programm

  • Warum gutes Community Management gut für Ihre Behörde ist
  • Wie Sie den Dialog gezielt zum Reichweitenaufbau nutzen können
  • Zulieferungen, Freigaben, Arbeitszeiten, Tools: Wie Sie das Community Management in Ihrer Behörde sinnvoll organisieren können
  • Was tun, wenn ein „Shitstorm“ kommt?
  • Was in Ihren Diskussions- und Redaktionsrichtlinien stehen sollte
  • Die wichtigsten Do’s & Dont’s für Behörden beim Social-Media-Dialog

Ergebnis

Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage, den Austausch mit Ihrer Community auf Ihren sozialen Plattformen souverän zu führen und zu moderieren. Sie kennen Mittel und Wege, um den Dialog zum Reichweitenaufbau einzusetzen. Sie wissen, was Sie organisatorisch von Ihrer Behörde brauchen, um als Community-Manager*in einen guten Job zu machen. Selbstverständlich konnten Sie auch alle Ihre Fragen loswerden!

Ablauf

Diese Fortbildung bieten wir Ihnen als 1-tägige Schulung oder als 2-tägigen Intensiv-Workshop (in diesem Fall gibt es einen Theorie- und einen Praxistag) an. Bringen Sie gerne Kommentare in die Fortbildung mit und wir analysieren gemeinsam, was die beste Reaktion ist.

Interesse?