Blog

  • Basics

    Ihre Behörde bei Google: Eine Anleitung für Google My Business

    Pro Minute werden weltweit ca. 5,6 Milliarden Suchanfragen via Google gestellt. Die Markt- und Informationsmacht der Suchmaschine ist unbestritten. Auch Behörden und Ihre unterschiedlichen Services werden regelmäßig gesucht – zum Beispiel das Auswärtige Amt und Informationen zu Einreisebestimmungen in verschiedene Länder. Aber auch auf kommunaler Ebene sind z.B. digitale Services von Behörden immer wieder Gegenstand von Suchanfragen. Eine ideale Lösung, um auch hier guten Bürgerservice zu leisten, ist das Google My Business-Profil. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie man es einrichtet und worauf es dabei ankommt!

  • Ein Laptop steht auf einem Schreibtisch, davor Dokumente und eine Kaffeetasse. Auf dem Bildschirm ist eine Videokonferenz mit 4 Personen zu sehen.
    Basics

    4 Fehler, die Sie als Behörde auf Social Media in dieser Corona-Welle unbedingt vermeiden müssen

    Wir befinden uns mittlerweile in der vierten Welle der Corona-Krise. Social-Media-Verantwortliche in Behörden waren in den letzten 22 Monaten quasi dauerhaft vor Herausforderungen gestellt. Viele Menschen sind geimpft, aber die Lage bleibt bundesweit unsicher und wird von immer neuen Inzidenz-Höchstständen geprägt. Um so wichtiger ist es, auch in diesem Corona-Winter als Behörde gute Krisenkommunikation im Social Web zu leisten. Wir zeigen Ihnen, welche Fehler Sie auf jeden Fall vermeiden sollten.

  • Mann wird von einem Unwetter weggeweht
    Basics

    Der “Shitstorm” – was das ist, wann er kommt und wie Sie ihn meistern

    In unseren Schulungen analysieren wir oft Kanäle unserer Kunden und beschäftigen uns auch mit negativem Feedback aus den Online-Communities. Kritische Kommentare werden allerdings oft falsch verstanden, es herrschen diverse Berührungsängste und sehr schnell fällt das magische Wort “Shitstorm”. An dieser Stelle möchten wir gerne aufklären: Ein negativer Kommentar unter einem Facebook-Post ist noch lange kein Shitstorm. Dazu braucht es etwas mehr. 

  • Illustration zeigt Videokonferenz mit neun Teilnehmern
    Basics,  Redaktionsalltag

    Community Management: Die wichtigste Social-Media-Aufgabe Ihrer Behörde

    “Müssen wir da etwa antworten?” – diese uns oft gestellte Frage verdeutlicht leider, womit viele Behörden oftmals noch zu kämpfen haben und wo wir als Agentur immer wieder für einen Perspektivwechsel zugunsten der Bürger:innen werben müssen: Treten Sie in einen Dialog!  Wir sehen auf Social-Media-Präsenzen von Behörden häufig, dass Kommentare unbeantwortet bleiben oder zu spät und unzureichend beantwortet werden. Genau hier liegt das Problem. Sobald Ihre Behörde auf Social Media aktiv ist, wird damit automatisch Dialogbereitschaft signalisiert – einfach deshalb, weil die Nutzer dies erwarten. Die wichtigste Aufgabe für Ihre Behörde und gleichzeitig oft auch eine kleine Herausforderung stellt das Community Management dar. Doch haben Sie keinesfalls Angst! Selbst negative Kommentare sind grundsätzlich nichts Schlechtes – man muss nur wissen, wie man gekonnt mit ihnen umgeht. Wir geben Ihnen hier einige Tipps und Empfehlungen mit auf den Weg.